Festkonzert in der SACHSENarena

Endlich ist es soweit. Das erste Video zum Abschlusskonzert am 3. Oktober in der Riesaer SACHSENarena ist online. Sehen Sie die ersten bewegenden Bilder vom Festkonzert. Ein herzlicher Dank soll an dieser Stelle an Kostas und Marius, von der Gutenberg-Schule in Heidelberg gehen, die großartige Fotos vom Konzert gemacht haben. Der zweite Dank geht an Kerstin, Lucas und Riki vom Werner-Heisenberg-Gymnasium in Riesa, die am Abend gefilmt haben und in ihrer Freizeit den Schnitt fertig gestellt haben.

24. Schülerbegegnung geht feierlich mit dem Abschlusskonzert zu Ende

In der SACHSENarena ist am Freitag Abend die 24. Schülerbegegnung Musik und Kunst zu Ende gegangen. Die Begegnung von Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern aus den beiden Bundesländern Baden-Württemberg und Sachsen wird jedes Jahr mit großer Vorfreude erwartet. Sie ist für die Beteiligten ein Highlight im Schuljahr. Junge Menschen treffen sich, um gemeinsam in musikalischen und künstlerischen Projekten zusammenzuarbeiten und die Ergebnisse am Tag der Deutschen Einheit einem zahlreichen Publikum vorzustellen.

Endspurt im Tanzatelier

Die Spannung steigt, Konzertvorbereitungen in der Sachsen-Arena

Endlich, es ist soweit, die Proben dürfen ihre Früchte tragen.
Die ersten Busse, die ersten aufgeregten Schüler der Ateliers treffen vor der Arena ein und stehen zum erstenmal auf der Bühne.
Soundcheck, Lampenfieber, Technik, Achtungrufe, Gedrängle hier, Kichern dort und los.
Es wird ernst die musikalischen Leiter fordern Konzentration für den Soundcheck. Jede Position muss sitzen damit die Techniker und Toningeneure technisches Feintuning vornehmen können.

Hinter den Kulissen des Doku-Teams

Unsere Arbeit im SAEK Riesa

Die gute Atmosphäre im SAEK trug zu unserer erfolgreichen Arbei bei. Hier wurden alles Arbeitsprozesse koordiniert. Dazu gehörten das Texten, Foto- und Videobearbeitung und die Nachbereitung aller Texte, Fotos und Videos. Die Verpflegung mit Obst und Getränken versorgte uns alle mit Energie und Power.

Die vielen Fotos an der Wand vermittelten uns einen Eindruck von der Arbeit des SAEK.

Mit Stativen, Kameras, Filmkameras und Mikrofonen ausgestattet waren wir in den vergangenen 4 Tagen unterwegs. Wir waren in unserem Filmteams bei den Proben der Ateliers und bei den zahlreichen Veranstaltungen. Wir probierten unterschiedliche Positionen und Einstellungen aus und versuchten professionelle (aussagekräftige) Bilder zu schießen. Die Interviews waren stets sehr lebendig.Trotz des Stresses gab es aber auch mal Zeit für eine Pause, um sich Riesa anzuschauen oder in der Hauptstraße einen Halt zu machen.

In der Postproduktion hatten wir reichlich zu tun. Mit Adobe Photoshop mussten die Bilder optimiert und angepasst werden. Das Schneiden der Filme mit Premiere verschlang viel Zeit und Mühe, aber wir haben eine Menge gelernt.


Heute, wir schreiben inzwischen den 03.10, muss alles Material, wie Dokumente und Videomaterial, aber auch Berichte über das, was hinter den Kulissen stattfand, noch hochgeladen werden. Und heute Abend werden wir selbstverständlich bei den Veranstaltungen vor Ort sein, um Sie und Euch darüber zu informieren.